Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel Zafira Life gehört von nun an zu den ganz großen! Ist er auch eine gute Alternative zu Bulli & Co? Was steckt alles drin, was passt rein und wie fährt er sich? Wir stellen euch den neuen Opel Zafira Life vor! 

Live is Life

Welcher Familienvater träumt nicht irgendwann von einem Kleinbus? Wer mehr als zwei Kinder hat, kommt schnell mit vielen Kombis ans Limit. Spätestens wenn die Großeltern mitgenommen werden sollen oder es in den Urlaub geht, wird es eng. Der neue Opel Zafira Life könnte da Abhilfe schaffen. Das neue Modell ist in drei verschiedenen Größen verfügbar und bietet bis zu neun Passagieren Platz. Verschieb- und herausnehmbare Sitzen ermöglichen einen variablen Innenraum.

20 Jahre Zafira: Vom Familien-Van zum Kleinbus

Der Opel Zafira ist eines der beliebtesten Familienautos. Mit den Abmessungen eines Kombis, dem variablen Innenraum und vor allem dem Flex7-Sitzsystem haben die ersten drei Generationen und mittlerweile 20 Jahren zahlreiche Familien überzeugt. Mittlerweile haben sich die Ansprüche und Vorlieben vieler Kunden geändert und Familien-Vans sind nicht mehr gefragt. Stattdessen boomen SUV-Modelle. Aber auch das Segment der Kleinbusse wächst stetig und genau hier will Opel anknüpfen. Aus dem 7-sitzigen Familien-Van ist nun ein Kleinbus mit Schiebetüren und Platz für bis zu 9 Personen geworden. Die vierte Modellgeneration nennt sich Zafira Life und misst sich in Zukunft mit dem Volkswagen Multivan, Mercedes-Benz V-Klasse und Ford Transit. Mit dem ursprünglichem Zafira gibt es also außer der Namensverwandtschaft nicht mehr viele Gemeinsamkeiten.

Kein Transporter, sondern ein Großraum-Pkw mit Lounge-Komfort

Auch wenn man in der Fahrzeugkategorie, in der sich der Opel Zafira Life befindet, schnell an Transporter denkt, wird positiv überrascht sein. Der Innenraum ist schön gestaltet. Die verwendeten Materialien passen, ebenso wie die Verarbeitung. Trotz seiner Größe ist es im Zafira Life während der Fahrt angenehm ruhig. Dafür sorgen Dämmung in Karosserieteilen und eine spezielle Beschichtung der Windschutzscheibe.

Handlich wie ein Kombi

Wer wie ich, hauptsächlich mit kleineren Fahrzeugen unterwegs ist, wird überrascht sein, wie handlich und übersichtlich der Zafira Life ist. Die hohe Sitzposition ermöglichen eine gute Sicht über das Verkehrsgeschehen und vorausschauendes Fahren. Ebenso vorbildlich sind die großen Außenspiegel. Durch Karosserieform mit den großen Fensterflächen sind die Dimensionen leicht einschätzbar, was das Rangieren erleichtert. Der Bereich hinter dem Fahrzeug wird mit der 180-Grad-Kamera abgedeckt. Das Bild der Weitwinkelkamera wird zusammen mit Führungs- und Lenkleitlinien im Display des Infotainmentsystems dargestellt.

Das Touchdisplay könnte mit 7 Zoll etwas größer sein – vor allem beim Navigieren. Dennoch ist die Bedienung einfach. Für den Fahrer ist das farbige Head-Up-Display eine sinnvolle Ergänzung. Es projiziert Hinweise aus dem Navigationssystem und der Verkehrsschilderkennung zentral in das Sichtfeld des Fahrers auf die Windschutzscheibe.

Konnektivität

Über die Bluetooth-Schnittstelle kann telefoniert und Musik wiedergegeben werden. Wer mehr Funktionen, wie beispielsweise das Navigations-Apps vom eigenen Smartphone nutzen möchte, schließt es per USB an. Mit der erweiterten Smartphone-Integration über Android Auto bzw. Apple CarPlay können ausgewählte Apps im Fahrzeug genutzt und bequemer gesteuert werden.

Wie groß dar es denn sein?

Neben den inneren Werten sind auch die Äußeren nicht zu verachten – vor allem die Werte der Abmessungen. Wer den Zafira Life im Alltag nutzen möchte, kann dies beruhigt sein, denn in den Kleinbus aus dem Hause Opel passt nicht nur allerhand rein, er selbst passt auch fast überall rein. Mit seiner Gesamthöhe von 1,90 Meter kommt er in alle gängigen Garagen und Parkhäuser. Es gibt drei unterschiedlich lange Karosserie-Varianten. Die gängigste wird wohl M mit knapp unter 5 Metern sein.

Dieselmotoren und Elektroantrieb

Zum Marktstart des Opel Zafira Life hat man die Wahl aus Dieselmotoren verschiedener Leistungsstufen zwischen 75 kW/102 PS bis 130 kW/177 PS. Geschaltet wird entweder über ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe oder über eine 8-Stufen-Automatik, welches optional in der Top-Motorisierung verfügbar ist. Für 2021 hat Opel bereits einen voll-elektrischen Antrieb angekündigt.

Preise und Ausstattung

Die Preise für den Opel Zafira Life beginnen bei knapp unter 35.000 Euro. Zur Serienausstattung gehören unter anderem Klimaanlage, Geschwindigkeitsregelanlage, Halogen-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht, Regensensor und Berg-Anfahr-Assistent. In der Optionsliste finden sich noch Extras wie Xenon-Scheinwerfer, Parksensoren, Head-Up Display und Panorama-Glasdach. Bei den Fahrerassistenzsystemen finden sich unter anderem Müdigkeitswarner, Toter-Winkel-Warner, Spurassistent, Notbremsassistent.  und Verkehrsschildassistent mit intelligentem Geschwindigkeitswarner.

Fazit – Papas Liebling?

Kein Minivan und kein Transporter. Der neue Opel Zafira Life hat nichts mehr mit seinen Vorgängern gemein. Ebenso braucht man keinen blechernen Transporter befürchten. Der Kleinbus bietet vieles, was man aus normalen Pkw kennt. Dazu zählen neben ordentlichen Fahrleistungen auch der gute Komfort. Darüber hinaus punktet der große Opel für die Familie mit üppigen Platzverhältnissen und hoher Variabilität. Es muss also nicht immer Bulli sein.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.