Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start.

Als die ersten Erlkönig-Bilder auftauchten, gab große Aufruhe bei den Corvette Fans, denn das klassische Konzept mit Front-Mittelmotor und Heckantrieb soll in der neuen Modellgeneration einem Mittelmotor weichen. Nun endlich wurde die neue Corvette Stingray präsentiert und Details genannt.

V8-Motor – diesmal in der Mitte

Corvette-Fans werden – was das Herzstück des neuen Modells angeht – beruhigt sein. Hubraum wird auch der neue reichlich haben. Der V8-Motor mit einem Hubraum von 6.2 Litern wird 502 PS (369 kW) leisten. Sein maximales Drehmoment liegt bei 637 Newtonmetern. Auf der Getriebe-Seite gibt es ein Doppelkupplungsgetriebe. Neben dem Automatik-Modus kann man die Gänge auch direkt über Schalt-Paddels am Lenkrad wählen.

Alltagstauglich soll er auch sein

Auch als Mittelmotorsportwagen soll es nicht an Praktikabilität fehlen. Ein Lift-System an der Vorderachse soll bei steilen Auffahrten die tiefe Karosserie an der Front anheben. Platz für Gepäck wird es ebenfalls geben. Neben einem Kofferraum unter der Fronthaube wird es einen weiteren im Heck, mit einem Fassungsvermögen von 357 Litern, geben.

Cabrio-Feeling

Geschlossen oder offen? Beides geht! Das feste Dachteil der Corvette Stingray lässt sich einfach herausnehmen und im Kofferraum unterbringen. Das Dach wird es in Wagenfarbe oder optional als Glasdach und in Carbon geben.

Fahrerorientiertes Cockpit

Der Fahrer sitzt auch bei der neuen Corvette im Mittelpunkt. Vor allem bei einem Sportwagen ist ein Fahrerorientiertes Bedienkonzept wichtig. Die Bedienelemente und Anzeigen sind am Fahrer ausgerichtet. Das digitale Cockpit ist 12 Zoll groß. Ergänzt wird es von einem farbigen Head-Up Display, welches relevante Infos in das direkte Blickfeld des Fahrers projiziert.

Infotainment mit Bose-Soundsystem

Zusätzlich gibt es ein 8 Zoll großes Touchscreen in der Mitte der Armaturentafel. Die Bluetooth-Anbindung für Smartphones lässt sich sogar ganz komfortabel per NFC aktivieren. Zwischen den beiden Sitzen wird es dafür eine seperate Halterung geben. Das Infotainmentsystem verfügt auch über einer erweiterte Smartphone-Anbindung über Apple CarPlay und Android Auto. Neben dem garantiert phänomenalen V8-Sound wird es für die Corvette Stingray auch ein Audio-System mit 14 Lautsprechern von BOSE geben. Ein 4G-LTE-Modul sorgt zudem für eine schnelle Internetanbindung im Fahrzeug.

Preise

Die neue Corvette Stingray kann bereits online konfiguriert werden. Dass die Sportwagen von Corvette ein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben, ist bekannt. Dennoch überrascht es, dass das neue Mittelmotor-Modell mit unter 60.000 US-Dollar nicht viel höher sein wird, als bei der Corvette C7.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.